Berufsunfähigkeitsversicherung Dresden

Ihr Experte für Berufsunfähigkeitsversicherung in Dresden ist Dieter Grendel

Plötzlich berufsunfähig: Wovon wollen Sie leben?
Staatliche Hilfe ist kaum zu erwarten, denn die Rentenversicherung zahlt nur selten. Sie werden ohne privaten Schutz auf Sozialhilfe angewiesen sein, an der Armutsgrenze leben und Ihren Lebensstandard nicht mehr halten können. Sichern Sie
sich jetzt gegen das Risiko ab, durch soziale Netze zu rutschen.

JETZT unabhängigen Beratungstermin vereinbaren

Berufsunfähigkeitsversicherung –  was ist das?

Die wesentliche Absicherungsform, die die finanzielle Existenz sichert.

Üblicherweise besuchen Menschen mindestens 10 Jahre eine Schule, schließen diese ab, erlernen bzw. studieren auf ein Berufsziel hin und wollen dann auch ein möglichst auskömmliches Einkommen daraus erzielen und idealerweise auch damit glücklich werden. Soweit Plan A.

Kein Mensch absolut sicher davor geschützt ist, im Laufe des Berufslebens – sei es durch Krankheit, Unfall oder Kräfteverfall – in die Lage zu kommen, dass er seinen zuletzt ausgeübten Beruf zu mindestens 50 % nicht mehr ausüben kann. Dann heißt der notwendige Ersatz für das Einkommen: private Berufsunfähigkeitsrente. Diese braucht jeder. Also braucht man neben Plan A (A wie Arbeit) auch immer einen Plan B (B wie Berufsunfähigkeitsversicherung).

Quick-Check Berufsunfähigkeitsversicherung

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll

Weil sie bei Krankheit, Unfall oder Kräfteverfall, die dazu führen, dass man sein Erwerbseinkommen nicht zu mindestens 50 % selbst erarbeiten kann, den gewohnte Lebensstandard sichert. Weil kein Mensch absolut sicher davor geschützt ist, im Laufe des Berufslebens – sei es durch Krankheit, Unfall oder Kräfteverfall – in die Lage zu kommen, dass er seinen zuletzt ausgeübten Beruf nicht mehr zu mindestens 50 % ausüben kann. Dann heißt der notwendige Ersatz für den Einkommensverlust: private Berufsunfähigkeitsrente.

JETZT unabhängigen Beratungstermin vereinbaren

Berufsunfähigkeitsversicherung warum so wichtig

Üblicherweise besuchen Menschen mindestens 10 Jahre eine Schule, schließen diese ab, erlernen bzw. studieren auf ein Berufsziel hin und wollen dann auch ein möglichst auskömmliches Einkommen daraus erzielen und idealerweise auch damit glücklich werden. Soweit Plan A.

Kein Mensch absolut sicher davor geschützt ist, im Laufe des Berufslebens – sei es durch Krankheit, Unfall oder Kräfteverfall – in die Lage zu kommen, dass er seinen zuletzt ausgeübten Beruf zu mindestens 50 % nicht mehr ausüben kann. Dann heißt der notwendige Ersatz für das Einkommen: private Berufsunfähigkeitsrente. Diese braucht jeder. Also braucht man neben Plan A auch immer einen Plan B.

Berufsunfähigkeitsversicherung warum Arbeitnehmer sie brauchen

Üblicherweise besuchen Menschen mindestens 10 Jahre eine Schule, schließen diese ab, erlernen bzw. studieren auf ein Berufsziel hin und wollen dann auch ein möglichst auskömmliches Einkommen daraus erzielen und idealerweise auch damit glücklich werden. Soweit Plan A.

Kein Mensch absolut sicher davor geschützt ist, im Laufe des Berufslebens – sei es durch Krankheit, Unfall oder Kräfteverfall – in die Lage zu kommen, dass er seinen zuletzt ausgeübten Beruf zu mindestens 50 % nicht mehr ausüben kann. Dann heißt der notwendige Ersatz für das Einkommen: private Berufsunfähigkeitsrente. Diese braucht jeder. Also braucht man neben Plan A auch immer einen Plan B.

Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung als Akademiker

Weil auch ein Akademiker keinen besonderen Schutz genießt. Im Gegenteil, betrachtet man den finanziellen Schaden (Einkommensverlust) als Betrag, so ist dieser in der Regel deutlich höher als bei einem Geringverdiener („Versorgungslücke“). Auch Akademiker, die nach 1961 geboren sind, erhalten von der Gesetzlichen Rentenversicherung keine Berufsunfähigkeitsrente mehr. Allenfalls steht auch ihnen, genau wie Nicht-Akademikern und Arbeitsnehmern ohne Schul- oder Ausbildungsabschluss die sehr geringe Erwerbsminderungsrente zu, falls diese im Einzelfall anerkannt wird. Diese beträge max. ca. 34 % des letzten Bruttoeinkommens. Die Versorgungslücke kann bei höher verdienenden einen traurigen „AHA-Effekt“ im Leistungsfall aufzeigen, weil diese Leistung der Gesetzlichen Rentenversicherung, so wie zuvor auch die Beitragszahlung in diese Kasse, mittels „Beitragsbemessungsgrenze“ gedeckelt ist.

JETZT unabhängigen Beratungstermin vereinbaren
Berufsunfähigkeitsversicherung Dresden

Berufsunfähigkeitsversicherung Dresden

JETZT unabhängigen Beratungstermin vereinbaren

Berufsunfähigkeitsversicherung was beachten

Im Wesentlichen sind folgende Punkte zu beachten: Den Rat und die Begleitung eines erfahrenen Versicherungsmaklers nutzen, Ausreichende Höhe absichern (Achtung- BU-Renten sind wie Brutto-Einkommen), Möglichst lange Laufzeit bei Abschluss wählen.

Höhe der Berufsunfähigkeitsversicherung

Faustformel: etwa 2/3 (66 %) des regelmäßigen monatlichen Bruttoeinkommens. Also Jahreseinkommen durch 12 geteilt. Oder 70-80 % vom Nettogehalt.

Der andere Rechenweg: ausführliche Bedarfsermittlung. Das Ergebnis kann individuell unterschiedlich sein.

Grundsätzlich gilt: lieber ein wenig zu viel abgesichert als nötig (im Rahmen dessen, was erlaubt ist), als zu wenig.

Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Hauptleistungen sind Übernahme des Versicherungsbeitrages und Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente. Manche Verträge zahlen auch eine Anfangshilfe/Soforthilfe, z. B. bei bestimmten schweren Erkrankungen. Neuere Produkte zahlen, wenn vereinbart, auch schon bei längerer Arbeitsunfähigkeit. Einige erhöhen garantiert in jedem Jahr die Rente

 

Wechsel der Berufsunfähigkeitsversicherung

Grundsätzlich möglich, solange man gesund genug ist. Zuerst sollte die Annahmebestätigung des Vertrages mit einem neuen Versicherer vorliegen und dann der Altvertrag beitragsfrei gestellt oder gekündigt werden. Ein Wechsel kann in bestimmten Fällen bei Änderung der Tarifbedingungen im Rahmen des Wettbewerbs sinnvoll sein.

Formen der Berufsunfähigkeitsversicherung

Grundsätzlich unterscheiden wir die selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung (BV oder SBU) von der Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ). Bei der Zusatzversicherung haben wir einen anderen Vertrag als Träger der Versicherung (Risikolebensversicherung, Kapitalbildende Lebensversicherung, Private Rentenversicherung, Fonds-Rentenversicherung, Basis-Rentenversicherung (Rürup)). Die Berufsunfähigkeitsabsicherung ist dann quasi ein „Anhängsel“ zum Hauptvertrag (Träger).

Welche Berufsunfähigkeitsversicherung welcher Anbieter

Das muss das Ergebnis einer ausführlichen Risiko- und Bedarfsanalyse, von Versicherungsvergleichen und Einbeziehung des persönlichen Risikos sein.

Welche Berufsunfähigkeitsversicherung welcher Beitrag

Hierzu muss eine ordentliche Risikoanalyse durchgeführt werden mit einem Versicherungsvergleich. Es gibt seriöse Makler, die das können.

Welche Berufsunfähigkeitsversicherung welcher Beruf

Hierzu muss eine ordentliche Risikoanalyse durchgeführt werden mit einem Versicherungsvergleich. Es gibt seriöse Makler, die das können.

Welche Berufsunfähigkeitsversicherung welches Alter

Hierzu muss eine ordentliche Risikoanalyse durchgeführt werden mit einem Versicherungsvergleich. Es gibt seriöse Makler, die das können.

Welche Berufsunfähigkeitsversicherung welches Endalter

Zu empfehlen ist immer, dass höchstmögliche Endalter abzusichern. Zum Beispiel 67 (falls diese bei dem Beruf möglich ist). Stellt man z. B. mit 61 Jahren fest, dass man über genug Passiveinkünfte verfügt, um im Falle einer Berufsunfähigkeit den Lebensunterhalt zu bestreiten, kann man ja den „zu langen Vertrag“ kündigen. Wird man früh zu einem BU-Leistungsfall, so hat man auch möglichst lange die Rentenauszahlung.

Berufsunfähigkeitsversicherung Dresden – jetzt beraten lassen!
JETZT unabhängigen Beratungstermin vereinbaren

Wo Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen

Den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollte niemand auf eigene Faust vornehmen. Hier hilft Baumarktmentalität nicht immer weiter. Es empfiehlt sich, einen erfahrenen, spezialisierten Versicherungsmakler mit ins Boot zu nehmen und mit Hilfe seiner Fachkenntnis und seines Erfahrungsschatzes den für Sie passenden Anbieter zu finden. Wichtig nach dem Abschluss ist auch die weitere Begleitung, z. B. ein Update-Service, damit diese wichtige Absicherung auf ihren Berufsweg auch steht angepasst bleibt.

Berufsunfähigkeitsversicherung wer braucht sie

Jeder der nicht (z. B. durch Erbschaft) über ein ausreichendes Passiveinkommen verfügt, welches das aus dem aktiven Beruf resultierende Einkommen ersetzt.

Üblicherweise besuchen Menschen mindestens 10 Jahre eine Schule, schließen diese ab, erlernen bzw. studieren auf ein Berufsziel hin und wollen dann auch ein möglichst auskömmliches Einkommen daraus erzielen und idealerweise auch damit glücklich werden. Soweit Plan A.

Kein Mensch absolut sicher davor geschützt ist, im Laufe des Berufslebens – sei es durch Krankheit, Unfall oder Kräfteverfall – in die Lage zu kommen, dass er seinen zuletzt ausgeübten Beruf zu mindestens 50 % nicht mehr ausüben kann. Dann heißt der notwendige Ersatz für das Einkommen: private Berufsunfähigkeitsrente. Diese braucht jeder. Also braucht man neben Plan A auch immer einen Plan B.

Berufsunfähigkeitsversicherung wer zahlt wirklich

Nach meiner fast 40-jährigen Berufserfahrung jeder Versicherer, bei dem der Versicherungsantrag wahrheitsgemäß ausgefüllt wurde und dem das Bestehen einer Berufsunfähigkeit glaubhaft vorgelegt wurde. Teilweise innerhalb weniger Tage

Kündigung der Berufsunfähigkeitsversicherung

Jede Berufsunfähigkeitsversicherung ist zu vereinbarten Zeitpunkten kündbar

Berufsunfähigkeitsversicherung Dresden – jetzt beraten lassen!
JETZT unabhängigen Beratungstermin vereinbaren